Hoch oder runter – Jena mit wichtigem Heimspiel

Adwol

gutsmuths-jena-will-den-klassenerhalt-in-eigener-halle-besorgen
GutsMuths Jena will den Klassenerhalt in eigener Halle besorgen.

Gegen den TSV Neubiberg/Ottobrunn 1920 geht es am kommenden Wochenende noch einmal um Alles für den SV GutsMuths Jena in der 2. Badminton-Bundesliga.

Auf dem aktuell sechsten Tabellenplatz ist der Thüringer Liganeuling genauso nah an Platz drei, wie am ersten Abstiegsplatz. Auch so spät in der Saison ist also noch alles möglich. Um so erfreulicher ist es, dass man zu Hause gegen die Münchener Gäste antreten kann. Denn auf heimischem Parkett ist die Jenaer „Mannschaft des Jahres“ in diesem Jahr noch ungeschlagen und hofft, diese Serie auch weiter auszubauen.

Gegen die Gäste konnte im Hinspiel ein 2-5:2-Sieg erspielt werden, wobei jedoch viele Partien knapp und umkämpft waren. Die hohe Spielqualität ergibt sich aus dem ähnlichen Mannschaftsaufbau beider Teams. Sowohl die Jenaer, als auch die Gäste aus Neubiberg konnten sich in dieser Saison auf ihre Herrendoppel und Mixed verlassen, die immer wieder zuverlässig punkteten. Dahingegen fehlt in den Herreneinzeln beider Kontrahenten etwas die Konstanz, so dass diese häufig verloren gingen.

Während die Jenaer mit Maria Kuse eine sehr starke und zuverlässige Einzelspielerin auf ihrer Seite wissen, punkteten die Münchener immer wieder durch ein erfahrenes Damendoppel. Diese Spielerkonstellation wird in vielen Partien münden, bei denen sich die Kontrahenten auf Augenhöhe gegenüberstehen und nur die Kleinigkeiten über Sieg und Niederlage entscheiden.

An der Saale zumindest ist man guten Mutes – mit Hilfe eines lautstarken Publikums im Rücken – das bessere Ende auf seiner Seite zu haben. Mit einem Sieg wäre dem SV GutsMuths Jena der Klassenerhalt in der 2. Bundesliga Süd kaum noch zu nehmen.

Aus diesem Grund freut sich der Verein über möglichst viele sportbegeisterte Zuschauer, welche die „schnellste Rückschlagsportart der Welt“ einmal live erleben möchten. Einlauf ist am 03.03. um 17:00 Uhr in der Halle des Sportgymnasiums Jena, Wöllnitzer Straße 40.