Bischmisheim gewinnt FinalFour und wird Deutscher Meister

Adwol

michael-fuchs-links-und-johannes-schoettler-sind-die-garanten-zum-erfolg
Michael Fuchs (links) und Johannes Schöttler sind die Garantien zum Erfolg. Foto:Sven Heise

Mit einem 4:1-Erfolg gegen Beuel krönte Bischmisheim die Saison 2017/2018 und nimmt nach dem Sieg der FinalFour auch noch den Hans-Riegel-Pokal entgegen, der als äußere Insignien für die Deutsche Meisterschaft gilt.

Peter Käsbauer und Marvin Seidel brachten die Hausherrn mit einem Drei-Satz-Sieg über Akshay Dewalkar ud Peter Briggs zum 1:0 Auftakt. Dem folgten i  Damendoppel Isabel Herttrich und Olga Konon gegen Lauren Smith und Hannah Pohl – ebenfalls in drei Sätzen. Luise Heim verkürzte gegen Natalia Perminova in drei Sätzen auf 2:1.

Auch deutlich dominierten im Mixed Rubens Jille und Isabel Herttrich, die mit drei Sätzen gegen Peter Briggs und Lauren Smith enteignen. Die Saarländer führten damit mit 3:1.

Der Höhepunkt dann das zweite Herrendoppel: Die Routiniers Michael Fuchs und Johannes Schöttler, die beide bereits als Jugendtrainer in der Schweiz und Deutschland beruflich eingebunden sind, liefen zur Höchstform auf. Beuel hatte mit Marc Zwiebler und Max Weißkirchen dagegen setzen wollen. Fünf Sätze bis zur Entscheidung zeigen den harten Kampf, der ausgetragen wurde. Die glücklicheren Gewinner waren dann Fuchs/Schöttler, die im letzten Satz mit 11:8 die Oberhand behielten und Bischmisheim damit zum Meister küren.

HR