Unverhoffter Sieg für Geretsried

Adwol

Nach einer bisher nicht so gut verlaufenen Hinrunde musste die erste Mannschaft wenigstens einen Punkt in der Partie gegen den TV 1884 Marktheidenfeld holen. Den Spielern und den Betreuern der Mannschaft war bewusst, dass dies gegen den letztjährigen Zweiten der 2. Bundesliga Süd schwer werden würde. Doch es kam ganz anders als alle gedacht hatten! Zum ersten Mal gewannen die Geretsrieder ein erstes Herrendoppel. In dem hochklassigen Spiel übertreffen die Geretsrieder Mark Brady und Samuel Gnalian sich selbst und holten das 1. Herrendoppel in vier Sätzen nach Geretsried. Das Damendoppel, gespielt von Sarka Meier und Ann-Kathrin Spöri ging in drei Sätzen an die Damen aus Marktheidenfeld. Auch das 1. Herreneinzel, sowie das 2. Herrendoppel, gespielt von Sebastian Keller und Noah Gnalian, gingen jeweils in 3 Sätzen an die Gäste.
Nachdem es nun 1:3 aus der Sicht der Geretsrieder stand und das Mixed, gespielt von Michelle Deschle und Samuel Gnalian, die ersten beiden Sätze verloren hatte, war die Stimmung in der Halle der Mittelschule in Geretsried etwas getrübt. Doch dann begann die Aufholjagd der Geretsrieder. Angefeuert von den vielen Fans konnte das Geretsrieder Mixed das Spiel drehen und gewann im fünfzen Satz. Auch Ann-Kathrin musste im Dameneinzel in den 5. Satz gehen, den sie am Ende für sich entschied! Da es nun 3:3 stand wurde das 2. Herreneinzel, gespielt von Noah, zum entscheidenden Spiel. Angefeuert von den vielen Fans in der Halle holte Noah das Einzel souverän nach Geretsried und machte somit den 4:3-Sieg für Geretsried perfekt. Mit dem Sieg verlässt Geretsried vorerst den letzten Tabellenplatz und überwintert vor Dillingen.