Mülheim 2 startet mit Zuversicht in die Rückrunde

Adwol

Martin Kretzschmar, Foto: Volker Isbruch-Sufryd.
Neues Jahr, neue Runde. Die 2. Badminton Bundesliga startet ihre Rückrunde am kommenden Wochenende. Die Mannschaften hatten eine kleine Weihnachtspause und nun geht es weiter im Kampf um die besten Plätze in der Tabelle oder gegen den Abstieg. Die Zweitvertretung des BV Mülheim hat mit dem Abstieg nichts zu tun. Sie verweilen derzeit mit 15 Punkten auf einem soliden vierten Platz, mit nur drei Punkten Abstand zum Tabellenführer aus Wesel und elf Punkte entfernt von den Abstiegsplätzen. „Wir haben uns diese Position verdient und es kann sogar noch mehr drin sein“, sagte Mannschaftsführer Jonathan Rathke. Mit diesem guten Gefühl will der BVM 2 nun in die Rückrunde starten. Hier erwartet am Sonntag, den 13.01.2019 um 13 Uhr die erste Mannschaft des BV RW Wesel die Mülheimer Mannschaft. Die Weseler Rundsporthalle wird dann der Schauplatz sein, an dem die Weseler die knappe Niederlage gegen den BVM 2 im letzten Hinrundenspiel wieder wettzumachen möchten. Im Hinspiel war die Mülheimer Mannschaft mit dem Einsatz von Katharina Altenbeck mit nur mit einer Stammdame vertreten und dadurch leicht geschwächt. Für diesen Spieltag wird sicherlich sowohl die Weseler als auch die Mülheimer Mannschaft in Bestbesetzung aufschlagen. „Trotz einer leichten Schwäche bei unseren Damen haben wir noch einen 4:3 Sieg einfahren können. Das wollen wir jetzt am Wochenende mindestens wiederholen, lieber aber deutlicher gewinnen“, sagte René Rother beim gestrigen Training. So sind wieder einmal spannende Spiele zu erwarten und die Mülheimer Mannschaft hofft durch einen Sieg weitere Plätze gut machen zu können. Melanie Sufryd