Schorndorf will Chance auf den Aufstieg wahren

Adwol

Schorndorf reist am Samstag zum Tabellensiebten TSV Neubiberg-Ottobrunn. Für die Daimlerstädter geht es darum den dirtten Platz zu halten um an der Aufstiegsrelegation zur 1. Bundesliga teilzunehmen.
Diese Saison bietet sich der SG die Chance selbst von Tabellenposition Drei eine Aufstietgschance zu haben. Wie kommt es? In der der Nordliga besteht wohl kein Aufstiegsinteresse. Und der vor Schorndorf platzierte BC Saarbrücken-Bischmisheim 2 darf nicht aufsteigen, da die 1. Mannschaft bereits in der ersten Liga startet. Für Schorndorf ist das Aufstiegsevent am 13./14.04.2019 in München-Neuhausen durchaus interessant. Als Glanzlicht zum 50jährigen Bestehen und zur Wahrung einer sportlichen Chance welche nicht alle Tage kommt.
Um Platz Drei zu halten wäre freilich ein Sieg beim TSV Neubiberg-Ottobrunn angesagt. Im Hinspiel landete die SG mit Heimbonus einen 7:0-Sieg. Davon ist auswärts nicht auszugehen, zumal fast alle Partien heftig umkämpft waren.
Klar an die SG gingen das Einzel von Miranda Wilson und das Doppel mit Nadine Kuhnert/Miranda Wilson. Über fünf Sätze ging beispielsweise das Einzel von David Kramer gegen Julian Edhofer und auch das zweite Einzel (Simon Kramer) und das Mixed (Benjamin Wahl/Nadine Kuhnert). Ulrich Kolb