Sicherer 5:2-Erfolg in Wittorf

Adwol

die-erste-mannschaft-von-refrath-in-wittorf-foto-privat
Die erste Mannschaft von Refrath in Wittorf. Foto: Privat
Eine tolle Kulisse erwartete das Team des TV Refrath am Sonntag in Neumünster beim Aufsteiger Blau-Weiß Wittorf. Der TVR war bis auf Sam Magee in Bestbesetzung in den Norden gereist, um möglichst zwei Punkte einzufahren, wohl wissend, dass dies keine leichte Aufgabe werden würde.
Im Februar hatten an gleicher Stelle bereits Lüdinghausen und Wipperfeld bittere Niederlagen einstecken müssen, doch dies sollte dem TV Refrath nicht passieren. Im aus Sicht des Gastes schwersten Spiel der Begegnung, dem 1. Herrendoppel zeigten Jan Colin Völler und Nhat Nguyen, dass sie zu den allerbesten Spielern der 1.Liga gehören. Doch Durkin/Mairs kamen nach Satzrückstand zurück in die Begegnung und holten den Punkt für Wittorf. Parallel hatte das Damendoppel Nelte/Magee nichts anbrennen lassen und auch das 2. Herrendoppel mit Schwenger/Beck gab nur einen Satz ab. Dem 2:1 für Refrath folgten zwei 3:0 Siege in den Herreneinzeln, so dass anschließend nur noch die Höhe des Refrather Sieges ausgespielt werden musste.
Völker/Nelte harmonierten erneut ausgezeichnet und schlugen die englische Paarung auf der Gegenseite in fünf Durchgängen. Diese spielte auch Chloe Magee im Dameneinzel, doch am Ende fehlte die Durchschlagskraft gegen die aufopferungsvoll kämpfende Stine Küspert. Diese gewann verdient das Match und Refrath verpasste die sich zwischenzeitlich gebotene Chance auf einen „Dreier“.
Da jedoch auch der 1. BV Mülheim nur einen knappen Sieg davontragen konnte, behielt der TVR den Zweipunkteabstand vor dem