Superjunges TVR-Team sorgt für Überraschung

Adwol

fritz-binus-und-elias-beckmann-foto-privat

Fritz Binus und Elias Beckmann. Foto: Privat
Mit einem ganz jungen Team reiste die 2. Mannschaft des TV Refrath am Samstag nach Trittau, um dort ebenfalls gegen die 2. Mannschaft anzutreten. Mit an Bord waren vier Aktive aus dem Jahrgang 1999 sowie die fünf Jahre älteren Anika Dörr und Mark Byerly.Verzichten musste TVR 2 erneut auf Joshua Magee und Denis Nyenhuis sowie auf Jenny Karnott. Die überaus gut aufgelegten Christopher Klauer und Mark Byerly gewannen ihr Doppel locker in drei Sätzen, parallel unterlagen Runa Plützer und Anika Dörr der starken internationalen Paarung auf Seiten des Gastgebers.
Es folgte ein dramatisches Match der beiden Youngster Elias Beckmann und Fritz Binus, in dem sie zunächst ihr bestes Badminton zeigten und einen 2:0 Satzvorsprung hatten. Nachdem der dritte Durchgang dann in der Verlängerung weg ging, verloren die beiden auch die folgenden Sätze zum 1:2 Zwischenstand der Begegnung. Anika Dörr schlug ihre englische Gegnerin ebenso wie Byerly/Plützer im Mixed die gegnerische Kombination. Elias Beckmann hatte nun die Aufgabe, gegen den sehr erfahrenen Alexander Strehse den Siegpunkt einzufahren, was ihm auch mit 3:1-Sätzen gelang. Für das Endergebnis von 5:2 sorgte anschließend Christopher Klauer im 1. Herreneinzel, in dem er nichts anbrennen ließ.
Am kommenden Wochenende steht noch der letzte Doppelspieltag mit einem Heimspiel gegen den Tabellenführer Hohenlimburg sowie einer Auswärtsbegegnung bei Beuel 2 an. Refrath 2 schielt noch auf Platz 4 oder 5, die zwar in Reichweite sind, aber aktuell von den 2. Mannschaften aus Trittau und Mülheim belegt werden.