Refrath 2 sichert sich Platz fünf

Adwol

anika-doerr-und-runapluetzer-foto-roswitha-honnef

Anika Dörr und Runa Plützer. Foto: Roswitha Honnef
Zunächst stand der letzte Doppelspieltag in der 2.Bundesliga unter keinen besonders guten Stern. Der Ausfall von Joshua Magee (hoch in Team 1), der urlaubsbedingte Ausfall von Mark Byerly sowie berufliche und private Verpflichtungen bei Denis Nyenhuis und Jenny Karnott in je einem Spiel dämpften den TVR-Optimismus, etwas Zählbares aus dem Wochenende mitzunehmen.
Doch am Ende waren es sogar zwei Zähler und Platz 5 in der Abschlusstabelle vor den „Bundesliga-Reserveteams“ aus Mülheim und Beuel, nur einen Zähler hinter Trittau 2. Fazit: Saisonziel erreicht!! Ohne große Chancen zu punkten, spielte das Team um Christopher Klauer, Denis Nyenhuis und Anika Dörr am Samstag gegen den starken Tabellenführer aus Hohenlimburg und kam mit 1:6 unter die Räder. Die Youngsters Elias Beckmann, Fritz Binus und Runa Plützer konnten leider keinen Punkt beisteuern, lediglich Anika Dörr bezwang die irische Nationalspielerin Darragh.
Eher auf Augenhöhe verlaufen sollte hingegen die Auswärtsbegegnung bei Beuel 2. Ohne Nyenhuis, Binus und Plützer, dafür mit Christoph Offermann, Corvin Schmitz und Janice Kaulitzky reiste man nach Bonn und traf auf einen Gegner, der aus dem Vollen schöpfen konnte. Erneut war es Anika Dörr, die diesmal sogar zwei Punkte beisteuern konnte, nämlich im Einzel und in einem bärenstarken Doppel mit Janice Kaulitzky. Während die Begegnungen im 2. Herrendoppel und im Mixed eher deutlich an Bonn gingen, gab es drei Matches, die über fünf lange Sätze gespielt wurden.
In einem tollen 1.Herrendoppel nutzten Christopher Klauer / Elias Beckmann ihre Chance zum zweiten gemeinsamen Saisonsieg mit 12:10 im Entscheidungssatz. Ähnlich knapp unterlag Christopher Klauer im 1. Herreneinzel und ebenso spannend verlief das Match zwischen dem erst 17-jährigen Corvin Schmitz und seinem Gegner Moritz Rappen. Erfreulich, dass Schmitz am Ende aufgrund seiner Nervenstärke nicht nur das Spiel in 5 Sätzen nach Hause brachte, sondern damit auch den Siegpunkt für sein Team in der 2. Bundesliga holte.
Das angestrebte Ziel, die Saison in der oberen Tabellenhälfte zu beenden, wurde wie im letzten Jahr als Tabellenfünfter erreicht.