Schlagwort: 2badmintonbundesliganord

Wesel im neuen Jahr weiterhin führend

logo-trittau
Logo Trirrau
Der Zweikampf im Norden zwischen Wesel und Hohenlimburg geht im neuen Jahr weiter. Am zwölften Spieltag der 2. Bundesliga Nord kam Wesel zu Hause gegen Solingen nur zu einem 4:3-Erfolg. Hohenlimburg gewann hingegen beim Tabellenletzten Berliner Brauereien zu einem 5:2-Erfolg. Wesel führt jedoch weiterhin mit einem Punkt Vorsprung die Tabelle an. Zu einem Dreisatz-Erfolg kam Trittau, die gegen Refrath mit 6:1 die Oberhand behielten. Zu einem knappen Auswärtserfolg kam Beuel, die beim Horner TV mit 4:3 zwei Punkte mit nach Hause nehmen konnten. EBT Berlin freute sich über einen überraschenden 4:3-Sieg gegen Mülheim.

Tabelle 2. Bundesliga Nord

Pos.MannschaftSpieleSiegeNiederlagenPunkteSpieleSätze
112102266024
2Hohenlimurg1293255430
31284225133
4Solingen1284214935
5Trittau1266174539
61266153846
7Mülheim1266153846
8Horner TV1248123252
9EBT Berlin124882856
101201232559

Das erste Spiel im neuen Jahr für den Mülheim 2

katharina-altenbeck-foto-moritz-cammertoni

Katharina Altenbeck. Foto: Moritz Cammertoni
Frohes neues Jahr – weiter geht’s. Am Sonntag, den 05.01.2020, startet unsere Zweitvertretung des 1. BVM in das neue Jahr 2020 direkt mit einer langen Anreise nach Berlin. Gegner ist die Erstvertretung der SG EBT Berlin. Nachdem die Mannschaft die Weihnachtspause auf dem fünften Rang der zweiten Bundesliga verweilt hat, ist man hungrig auf weitere Punkte in Richtung Klassenerhalt. Die Berliner Mannschaft befindet sich aktuell auf dem 9. Platz in der Liga. Die Mannschaften stehen sich auf Augenhöhe gegenüber und es werden heiße Duelle erwartet.
Die Heimmannschaft setzt sich aus Altmeistern wie Robert Franke und neuen Spielern wie Tim Krämer zusammen. Bei den Damen stehen erfahrene Spielerinnen wie Anja Buchert und Kate Frost bereit. Der BVM setzt auch in diesem Spiel weiterhin auf sein bisheriges Spieleraufgebot. Ging das Hinspiel mit 5:2 an unsere Zweitvertretung – was mit einem Punkteverhältnis von 2:0 zu unseren Gunsten gleichzusetzen ist – so wird auch im kommenden Spiel auf ein gleichwertiges Ergebnis abgezielt. Teamkapitän Rathke äußert sich im Hinblick auf die kommenden Spiele: „Wir wollen direkt einen guten Start ins neue Jahr einlegen. Wir haben in den Ferien oft gemeinsam trainiert und wollen alle noch mehr“.
Einen kleinen Vorgeschmack auf den neuen Start des Jahres bietet sich allen Interessierten schon am Samstag, den 04.01. in der Südstraße. Die Erstvertretung erwartet den TSV Trittau. Spielbeginn ist um 14 Uhr! Katharina Altenbeck

Refrath 2 mit Jugendteam nach Trittau


Bennet Peters und Elias Beckmann spielen am Sonntag in der 2.Bundesliga Foto: Roswitha Honnef
Während der frühe Start ins Badmintonjahr 2020 für die Refrather Vollprofis der 1. Mannschaft noch halbwegs realisierbar ist, haben einige Akteure der 2. Mannschaft durchaus Probleme damit am 5.1. um 15 Uhr im 450 km entfernten Trittau anzutreten.
[reasads_adspot id="29"[
Denis Nyenhuis, Mark Byerly, Jenny Karnott und Anika Dörr sind berufstätig und Teamchef Heinz Kelzenberg hatte vollstes Verständnis dafür, dass die Spieler am kommenden Sonntag nicht spielen wollten. Da gleichzeitig einige Youngster aus dem TVR schon länger auf ihre Chance warten, sich zu präsentieren, war die Entscheidung schnell getroffen: Angeführt von Elias Beckmann (20) und begleitet von Coach Daniel Winkelmann reisen am Sonntagfrüh die Jugendspieler Corvin Schmitz (18), Bennet Peters, Marcello Kausemann, Sarah Molodet (alle 17) sowie Julie Marzoch (16) Richtung Hamburg und versuchen, sich dort achtbar zu schlagen.
[reasads_adspot id="13"[
Unter diesen Voraussetzungen werden aller Voraussicht nach an diesem Spieltag die Punkte im hohen Borden bleiben. Da Trittau 2 jedoch im gesicherten Mittelfeld spielt, wird der TVR damit den Abstiegskampf nicht beeinflussen.

Refrath 2 mit zwei Kantersiegen

anika-doerr-und-jenny-karnott-mit-coach-daniel-winkelmann-foto-heinz-kelzenberg

Anika Dörr und Jenny Karnott mit Coach Daniel Winkelmann. Foto: Heinz Kelzenberg
Zu Beginn der Rückrunde traf der TVR in der 2. Bundesliga auf die Reservemannschaften aus Mülheim und Beuel. Dass beide Begegnungen relativ ungefährdet mit 7:0 gewonnen werden konnten, hatte man in dieser Form nicht erwarten können.
Am Samstag präsentierten sich in Mülheim zunächst beide Herrendoppel des TVR (Graalmann/Holtschke und Nyenhuis/Byerly) in guter Verfassung und gewannen mit 3:0 bzw. 3:1. Dafür war der Start des Refrather Damendoppels Dörr/Karnott etwas holpriger, doch die beiden konnten ihr Match mit 3:2 für sich entscheiden. Anschließend musste nur noch Christopher Klauer zwei Sätze abgeben, in den weiteren drei Begegnungen siegte TVR 2 ohne Satzverlust. Am Sonntag kam der 1.BC Beuel 2 mit einer sehr jungen Mannschaft in die Halle Steinbreche. Erneut lag Refrath nach den Doppeln mit 3:0 in Führung, diesmal sogar ohne Satzverlust. Wie am Tag zuvor präsentierten sich anschließend Anika Dörr sowie das Mixed Graalmann/Holtschke bärenstark und gewannen sehr deutlich.
Beim Stand von 6:0 lieferten sich Elias Beckmann und Moritz Rappen abschließend noch einen spannenden Fight, den Beckmann mit 11:9 im 5. Durchgang gewinnen konnte. Mit diesen beiden Kantersiegen festigte der TV Refrath mit seinem 2. Team einen Platz im Spitzenquartett der 2. Liga und wird diesen voraussichtlich bis Saisonende auch nicht mehr abgeben.

Beuel 2 holt zwei wichtige Punkte

das-team-2-des-bc-beuel
Das 2 Team des BC Beuel.
Am Wochenende hat die 2. Mannschaft des 1. BC Beuel sich ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk gemacht und zwei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt geholt. Der letzte Doppelspieltag des Jahres war zugleich Auftakt der Rückrunde der 2. Badminton-Bundesliga.
Am Samstagabend ging es zu Hause gegen den TSV Trittau 2. Die Partie startete mit den Doppeln. Das 1. Herrendoppel entschieden Tim Fischer und Zach Russ in vier Sätzen für den 1. BC Beuel. Auch das 2. Herrendoppel siegte nach einem langen, spannenden Spiel.
Im Damendoppel mussten Vanessa Seele und Katja Holenz sich den beiden Trittauer Damen geschlagen geben. Im 1. Herreneinzel bezwang Lennart Konder Alexander Mernke und sicherte damit den ersten Punkt für den BC Beuel.
Das Dameneinzel ging an den TSV Trittau 2, sodass es zwischenzeitlich 3:2 stand. Zeitgleich kämpften das Mixed Holenz/Resch und das 2. Herreneinzel mit Srayas P.V. um einen weiteren Punkt für die Mannschaft. Letztendlich gingen beide Spiele noch an Beuel und sicherten der Mannschaft zwei wichtige Punkte für den Klassenerhalt.
Am Sonntag liefs dann nicht so glatt, da waren wir wohl schon etwas platt. Wir machten trotzdem das Beste draus Doch leider sprang kein Punkt heraus. Abends, bei dem ein oder anderen Saft, Tankten wir wieder neue Kraft Für das kommende Jahr Denn da machen wir wieder Punkte klar!
Wir wünschen eine schöne Weihnachtszeit Und mit der Familie ganz viel Heiterkeit!
Der nächste Spieltag für die 2. Mannschaft steht am Sonntag, 5. Januar 2020, an: Dann geht es nach Hamburg zum Horner TV.
Anke Fastenau

Durchwachsender Rückrundenbeginn für Mülheim 2

jonathan-rathke-vorne-und-christopher-skrzeba-foto-marc-pastoors
Jonathan Rathke (vorne) und Christpher Skrzeba. Foto: Marc Pastoors

Der Auftakt in die Rückrunde ist der Zweitvertretung des 1. BVM nicht so gut geglückt. Die stark besetzte Mannschaft des TV Refrath 2 hat am Samstag alle Register gezogen und ein 7:0 erkämpft. Trotz des motivierten Einsatzes aller Mülheimer Spieler*innen konnte leider kein (auch so knappes) Spiel gewonnen werden.
Anders jedoch sah es im zweiten Spiel dieses Doppeleinsatzes am Wochenende aus. Gegen den Hamburg Horner TV konnte ein starkes 4:3 erspielt werden. Den Anfang machten Janina und Judith im Damendoppel, das sie in deutlichen drei Sätzen für den BVM entscheiden konnten. Martin und Pasquale taten sich im 1. Herrendoppel ein bisschen schwerer und unterlagen den Gegnern aus dem Norden leider schlussendlich. Das 2. Herrendoppel machte es besser und gewann im 5. Satz mit deutlichem Abstand. Auch der zweite Einsatz von Janina Kreuzburg im Dameneinzel war ein voller Erfolg. Mit einem souveränen Händchen konnte sie ihre Gegnerin in vier Sätzen bezwingen. Die beiden Herreneinzel von René und Pasquale wurden leider trotz starken Kämpfen an die Hamburger abgegeben. Das Mixed war eine klare Sache und so war das 4:3 am Sonntagmittag besiegelt. Friederike Henze

Wesel baut Führung im Norden aus

herbstmeister-rw-wese-foto-rw-wese-
Herbstmeister RW Wesel. Foto: RW Wesel
Am letzten Spieltag des Jahres in der 2. Bundesliga Nord konnte Wesel sich an der Spitze etwas absetzen. Gegen EBT Berlin gab es einen 6:1-Erfolg und damit drei Punkte. Hohenlimburg hingegen erreichte gegen Trittau nur ein 4:3-Sieg. Und damit stehen sie mit einem Punkt hinter Wesel. Ihnen auf den Fersen ist nun Refrath, die gegen Beuel einen 7:0-Erfolg feierten und nur einen Zähler hinter Hohenlimburg stehen. Es folgt Solingen, die beim Tabellenletzten Berliner Brauereien einen 5:2-Sieg einfuhren. Noch in der oberen Hälfte befindet sich Mülheim, die gegen Hamburg Horn mit 4:3 die Oberhand behielten.

Tabelle 2. Bundesliga Nord

Pos.MannschaftSpieleSiegeNiederlagenPunkteSpieleSätze
112102266024
2Hohenlimurg1293255430
31284225133
4Solingen1284214935
5Trittau1266174539
61266153846
7Mülheim1266153846
8Horner TV1248123252
9EBT Berlin124882856
101201232559

Kopf-an-Kopf-Rennen im Norden geht weiter

plakat-hohenlimburg
Plakat Hohenlimburg
Auch am zehnten Spieltag der 2. Bundesliga Nord – dem Auftakt zur Rückrunde – geht das Duell zwischen Wesel und Hohenlimburg weiter. Wesel gewinnt zwar gegen Schlusslicht Berliner Brauereien mit 5:2, Hohenlimburg legte jedoch nach und siegte gegen Hamburg Horn mit 6:1. Mit diesen drei Zählern sind sie nun punktgleich mit Wesel, Wesel hat noch ein besseres Spielverhältnis und einen Sieg mehr. Dahinter folgt Refrath II, die heute in Mülheim einen 7:0-Sieg einfuhren. Auch Solingen hält sich noch gut in der oberen Hälfte, nachdem sie gegen EBT Berlin 6:1 gewannen. Beuel schloss punktgleich auf Trittau auf, nachdem sie diese in eigener Halle mit 5:2 bezwangen.

Tabelle 2. Bundesliga Nord

Pos.MannschaftSpieleSiegeNiederlagenPunkteSpieleSätze
112102266024
2Hohenlimurg1293255430
31284225133
4Solingen1284214935
5Trittau1266174539
61266153846
7Mülheim1266153846
8Horner TV1248123252
9EBT Berlin124882856
101201232559

Weihnachtlicher Rückrundenstart für Beuel 2

beuel-steht-vor-dem-rueckrundenstart-fobc-beuelto-
Beuel steht vor dem Rückrundenstart. Foto: BC Beuel
Am kommenden Wochenende startet für die 2. Mannschaft des 1. BC Beuel die Rückrunde der 2. Badminton-Bundesliga. Die Mannschaft freut sich auf ein Wiedersehen mit den Gegnern aus Trittau und die Neuauflage des Lokalderbys gegen den TV-Refrath.
resads_adspot id="29"]
Die Ergebnisse der Hinrunde lassen auf spannende Partien hoffen: Gegen Trittau setzte sich Beuel mit 4:3 durch, Refrath mussten die Schwarz-Gelben sich umgekehrt mit 3:4 knapp geschlagen geben.
Das gesamte Beueler Team bündelt zum Jahresende noch einmal alle Energien, um das Jahr erfolgreich und mit Leidenschaft für den Badmintonsport abzuschließen. Wie immer freuen sich die Spieler über jede Unterstützung auf den Zuschauerrängen!
resads_adspot id="32"]
Die Partie gegen Trittau beginnt am Samstag, 21. Dezember, um 18 Uhr. Für alle, die es im allgemeinen Weihnachtsstress nicht in die Beueler Erwin-Kranz-Halle schaffen, gibt es einen Livestream der Begegnung auf sportdeutschland.tv.
Im Anschluss an das Spiel findet im Clubheim die diesjährige Weihnachtsfeier statt, bevor am Sonntag um 11 Uhr auswärts in der Halle Steinbreche in Refrath das Lokalderby startet.
Marc Krieger

Mülheim 2 startet Rückspiele gegen Refrath und Hamburg

martin-kretzschmar-und-pasquale-czeckay-foto-marc-pastoors

Martin Kretzschmar und Pasquale Czeckay. Foto: Marc Pastoor
Es ist wieder soweit – nach fünf spielfreien Wochenenden beginnt endlich die Rückrunde in der 2. Bundesliga Nord. Dass dafür die besinnliche Vorweihnachtszeit noch einmal unterbrochen werden darf, ist selbstverständlich. Denn die Mülheimer Zweite empfängt am Samstag, den 21.12, um 14 Uhr den TV Refrath 2 und Sonntag, den 22.12.2019, um 11 Uhr den Hamburg Horner TV.
Gegen beide Teams konnte am Ende der Hinrunde auswärts mit umkämpften 4-3 Siegen zwei Punkte eingefahren werden, wodurch ein ordentliches Polster zu den Abstiegsplätzen aufgebaut werden konnte. Nichtsdestotrotz gilt es am kommenden Wochenende mit voller Konzentration in jedes einzelne Spiel zu gehen. „Wir erwarten an beiden Tagen ausgeglichene Spiele auf hohem Niveau. Hoffentlich können wir die Ergebnisse aus den Hinspielen vor heimische Kulisse wiederholen“, so Teamkapitän Jonathan Rathke.
Beide Begegnungen finden im Badminton-Leistungszentrum Südstraße statt. Am Sonntag spielt im Anschluss (15 Uhr) noch die erste Mannschaft gegen den 1. BC Wipperfeld. Martin Kretzschmar