Schlagwort: hamburghornertv

Glatter Erfolg gegen Hamburg-Horn für Refrath 2

brian-holtschke-foto-georg-poluektov

Brian Holtschke. Foto: Georg Poluektov
Das erste Heimspiel im Jahr 2020 wurde für die 2. Mannschaft des TV Refrath eine leichte Aufgabe. Ohne drei Leistungsträger war der Hamburg Horner TV einfach zu schwach, um aus der Halle Steinbreche etwas Zählbares mit nach Hamburg zu nehmen.
Lediglich das 2. Herreneinzel war mit dem Schotten Mac Gregor an diesem Tag stark genug besetzt, um einen Sieg einzufahren. Hier war Elias Beckmann dreimal dicht dran, gewann jedoch keinen Satz. Das 1. Herrendoppel (Graalmann/Holtschke) und das Dameneinzel (Anika Dörr) taten sich recht schwer, siegten jedoch über die volle Distanz. Nyenhuis/Byerly und Dörr/Karnott sowie das Mixed Graalmann/Karnott sowie Brian Holtschke im Spitzeneinzel konnten hingegen beeindruckend glatt gewinnen.
In zwei Wochen kommen die beiden Berliner Abstiegskandidaten nach Refrath, gegen die der TVR zwei Siege auf der Wunschliste hat.

Durchwachsender Rückrundenbeginn für Mülheim 2

jonathan-rathke-vorne-und-christopher-skrzeba-foto-marc-pastoors
Jonathan Rathke (vorne) und Christpher Skrzeba. Foto: Marc Pastoors

Der Auftakt in die Rückrunde ist der Zweitvertretung des 1. BVM nicht so gut geglückt. Die stark besetzte Mannschaft des TV Refrath 2 hat am Samstag alle Register gezogen und ein 7:0 erkämpft. Trotz des motivierten Einsatzes aller Mülheimer Spieler*innen konnte leider kein (auch so knappes) Spiel gewonnen werden.
Anders jedoch sah es im zweiten Spiel dieses Doppeleinsatzes am Wochenende aus. Gegen den Hamburg Horner TV konnte ein starkes 4:3 erspielt werden. Den Anfang machten Janina und Judith im Damendoppel, das sie in deutlichen drei Sätzen für den BVM entscheiden konnten. Martin und Pasquale taten sich im 1. Herrendoppel ein bisschen schwerer und unterlagen den Gegnern aus dem Norden leider schlussendlich. Das 2. Herrendoppel machte es besser und gewann im 5. Satz mit deutlichem Abstand. Auch der zweite Einsatz von Janina Kreuzburg im Dameneinzel war ein voller Erfolg. Mit einem souveränen Händchen konnte sie ihre Gegnerin in vier Sätzen bezwingen. Die beiden Herreneinzel von René und Pasquale wurden leider trotz starken Kämpfen an die Hamburger abgegeben. Das Mixed war eine klare Sache und so war das 4:3 am Sonntagmittag besiegelt. Friederike Henze

Mülheim 2 startet Rückspiele gegen Refrath und Hamburg

martin-kretzschmar-und-pasquale-czeckay-foto-marc-pastoors

Martin Kretzschmar und Pasquale Czeckay. Foto: Marc Pastoor
Es ist wieder soweit – nach fünf spielfreien Wochenenden beginnt endlich die Rückrunde in der 2. Bundesliga Nord. Dass dafür die besinnliche Vorweihnachtszeit noch einmal unterbrochen werden darf, ist selbstverständlich. Denn die Mülheimer Zweite empfängt am Samstag, den 21.12, um 14 Uhr den TV Refrath 2 und Sonntag, den 22.12.2019, um 11 Uhr den Hamburg Horner TV.
Gegen beide Teams konnte am Ende der Hinrunde auswärts mit umkämpften 4-3 Siegen zwei Punkte eingefahren werden, wodurch ein ordentliches Polster zu den Abstiegsplätzen aufgebaut werden konnte. Nichtsdestotrotz gilt es am kommenden Wochenende mit voller Konzentration in jedes einzelne Spiel zu gehen. „Wir erwarten an beiden Tagen ausgeglichene Spiele auf hohem Niveau. Hoffentlich können wir die Ergebnisse aus den Hinspielen vor heimische Kulisse wiederholen“, so Teamkapitän Jonathan Rathke.
Beide Begegnungen finden im Badminton-Leistungszentrum Südstraße statt. Am Sonntag spielt im Anschluss (15 Uhr) noch die erste Mannschaft gegen den 1. BC Wipperfeld. Martin Kretzschmar

Vier Punkte für Mülheim 2

rene-rother-foto-marc-pastoors
René Rother. Foto: Marc Pastoors
Ein anstrengendes Wochenende stand bei dem zweiten Team des BVM an. Am Samstag fuhr die ersatzgeschwächte Mannschaft in den hohen Norden zum Horner TV, um die Siegesserie fortzusetzen.
Auf der Hinfahrt hatte sich herausgestellt, dass nicht alle Spieler fit waren und mit Handicaps an den Start gingen. Trotzdem konnte sich Mülheim mit einen 4:3 durchsetzen. Nach einem sehr knappen 1. HD, das durch unsere lang eingespielte Paarung Pasquale Czeckay und Martin Kretzschmar bestritten und in vier Sätzen verloren wurde, konnte unser Damendoppel mit Katharina Altenbeck und mit dem jungen Ersatz Julia Meyer in drei souveränen Sätzen glänzen. Ebenfalls wurden das 2. HD, das 1. HE und das DE deutlich in drei Sätzen gewonnen. Am Sonntag in der Früh startete der zweite Abschnitt des Doppelspieltags beim TV Refrath. Mit erneuter Unterstützung durch Joyce Grimm brauchte sich die Zweitvertretung des BVM nicht verstecken, denn auch diese hochklassige Begegnung konnte mit einen erneuten 4:3 zu Gunsten des 1. BVM entschieden werden.
Einen starken Auftritt legten zum Start der Partie Joyce Grimm und Katharina Altenbeck im Damendoppel hin. Sie konnten sich nach einem 2:0-Satzrückstand gegen Jennifer Karnott und Anika Dörr doch noch einen Sieg erspielen. Auch das 1. Herrendoppel setzte sich in fünf Sätzen mit einer Glanzleistung durch.
Ebenfalls wurden die Spiele im 1. HE und im DD mit viel Kampfgeist gewonnen.
Die Siegesserie geht weiter und ist ein optimaler Abschluss mit vier weiteren Punkten und bringt eine verdiente fünfwöchige Pause für alle Spielerinnen und Spieler. Vielen Dank an Julia Meyer und Joyce Grimm, die uns mit allen Kräften und hart erkämpften Punkten unterstützt haben. Ohne eure Hilfe wäre es nicht möglich gewesen. Reńe Rother

Mülheim 2 auf Auswärtstour nach Hamburg und Refrath

martin-kretschmar-foto-marc-pastoors
Martin Kretzschmar. Foto: Marc Pastoors

In den beiden letzten Spielen konnten vier wichtige Punkte gewonnen werden, womit die zweite Mannschaft des 1. BV Mülheim ihrem Saisonziel, die Klasse zu halten, ein gutes Stück nähergekommen ist. Nun besteht ein Abstand von drei Punkten auf einen Abstiegsplatz, der am kommenden Wochenende ausgebaut werden soll.
Am Samstag, den 09. November, steht um 14 Uhr die Begegnung gegen den Hamburg Horner TV an, die zu einem richtungsweisenden Spiel dahingehend werden kann, welche der beiden Mannschaften sich im Tabellenmittelfeld etablieren kann. Hamburg hat aktuell einen Punkt weniger als die Mülheimer und wird alles daransetzen, das Spiel auf heimischem Boden zu gewinnen.
„Der Saisonstart lief nicht ganz so wie geplant, irgendwie hat in den ersten paar Spielen die Lockerheit gefehlt“, so Doppelspezialist Martin Kretzschmar vor dem Auswärtsspieltag. „In den letzten Wochen konnten wir aber Selbstvertrauen sammeln und wir freuen uns alle auf das erste Auswärtsspiel außerhalb von NRW.“
Am Sonntag, den 10. November um 11 Uhr, geht es dann zum TV Refrath 2, dem nur ein Punkt zur Tabellenspitze fehlt. „Refrath ist diese Saison sehr stark, aber wir sind sicherlich nicht chancenlos. Und irgendwie hab ich ein gutes Gefühl“, so Teamcaptain Jonathan Rathke. Friederike Heinze

Beuels Überraschungssieg gegen Hamburg

team-2-von-beue-foto-bc-beuel
Team 2 von Beuel. Foto: BC Beuel
Am Samstagabend hat sich Beuels „Zweite“ einen knappen Heimsieg gegen den Hamburg Horner TV erkämpft und macht somit weiter Boden gegen die Konkurrenten im Abstiegskampf gut.
Mit guter Stimmung und starker Leistung startete das Zweitliga-Team des 1. BC Beuel in die Partie. Sowohl Adam Pringle und Tim Fischer im 1. Herrendoppel als auch Katja Holenz und Vanessa Seele im Damendoppel konnten ihre Gegner bezwingen.
Mit einer 2:0-Führung und der gelben Wand im Rücken spielte Lennart Konder im 1. Herreneinzel mutig auf, musste sich jedoch nach einer hochklassigen Partie seinem Gegenüber Matthias Kicklitz geschlagen geben. Gleichzeitig unterlagen auch Srayas P.V. und Luis La Rocca im 2. Herrendoppel den Hamburgern, sodass die Partie mit einem 2:2-Zwischenstand wieder ausgeglichen war. Im anschließenden Dameneinzel behielt Anke Fastenau gegen Julia Bantin die Nerven und sicherte so den dritten Punkt für die Beuler.
Die finalen Spiele, das Mixed Fischer/Holenz und das 2. Herreneinzel mit Srayas, sollten also über Sieg oder Niederlage entscheiden. Beide Spiele streckten sich und forderten den Zuschauer mit langen und spannenden Ballwechseln alles ab. Nachdem sich das Mixed nach vier knappen Sätzen der Paarung Hukriede/Schreiber geschlagen geben musste, kämpfte Srayas im fünften Satz um den Siegpunkt. Während die Beueler Bank komplett die Nerven verlor, behielt Srayas auf dem Feld aber einen kühlen Kopf und bescherte seinem Team den ersehnten Sieg.
Die 2. Mannschaft des 1. BC Beuel klettert somit in der Tabelle der 2. BadmintonBundesliga auf Rang 7. Die nächste Partie findet am 9.11. statt. Dann empfängt das Team den Lokalrivalen aus Refrath. (Luis La Rocca,

Beuel 2 erwartet Hamburg Horner TV

team-beuel2-foto-bc-beuel
Team Beuel2. Foto: BC Beuel
Am Samstag spielt die 2. Mannschaft des 1. BC Beuel zu Hause gegen die 1. Mannschaft des Hamburg Horner TV. Aktuell sind Hamburg und Beuel punktgleich, aber durch einen Sieg mehr steht Hamburg auf dem sechsten Platz der Tabelle der 2. Badminton-Bundesliga und damit einen Platz vor Beuel.
Die Vorsaison beendeten die Hanseaten auf Platz 3. In der Rückrunde musste sich Beuel den Hamburgern mit 1:6 geschlagen geben und konnte nur das 2. Herreneinzel für sich entscheiden. Dieses Jahr begrüßen die Bonner allerdings ein leicht verändertes Team in der Erwin-Kranz-Halle. Die Hamburger Mannschaft spielt im 1. Herrendoppel ohne HaukeGraalmann, im Dameneinzel und Damendoppel ohne Holly Newall und im 1. Herreneinzel sowie 1. Herrendoppel ohne Alexander Dunn.
Dafür werden am Samstag Abend vermutlich die beiden Jugendspieler Thuc Phuong Nguyen und Matthias Kicklitzauf dem Feld stehen.
Die Beueler Mannschaft freut sich auf spannende Spiele und gute Stimmung. Wie immer ist jede Unterstützung herzlich willkommen! Die Partie in der Beueler Erwin-Kranz-Halle, Limpericher Straße 141, beginnt am Samstag,26. Oktober ,um 18 Uhr. Anke Fastena

Refrath-Youngsters holen Punkt in Hamburg

christopher-klauer-elias-beckmann-foto-roswitha-honnef

Christopher Klauer/Elias Beckmann. Foto: Roswitha Honnef
Die jüngste Bundesligamannschaft der TVR-Vereinsgeschichte mit einem Altersdurchschnitt von 19,1 Jahren spielte am Sonntag beim Horner TV Hamburg.
Durch den Ausfall von Anika Dörr und Jenny Karnott kam die 17-jährige Iya Gordeyeva und die ein Jahr jüngere Julie Marzoch zum Zuge. Beide wussten zu überzeugen, Gordeyeva konnte ihr Dameneinzel sogar in für Durchgängen für sich entscheiden. Nachdem sowohl Graalmann/Holtschke als auch Klauer/Beckmann ihre Herrendoppel im Entscheidungssatz gewinnen konnten und für einen 3:1 Zwischenstand gesorgt hatten, fehlte nur noch ein Sieg zum Auswärtserfolg.
Doch sowohl Hauke Graalmann/Julie Marzoch (0:3), als auch Brian Holtschke (1:3) schafften dies nicht und auch Christopher Klauer fehlte am Ende das nötige Quäntchen Glück. Klauer verlor das Spitzeneinzel gegen Jugendnationalspieler Kicklitz mit 9:11 im 5. Satz.
Dennoch freuten sich am Ende alle, durch das knappe 3:4 etwas Zählbares mit nach Hause genommen zu haben. TV Refrath 2 rangiert punktgleich mit dem Tabellenzweiten auf Rang 3 und erwartet am kommenden Sonntag im Heimspiel den Tabellennachbarn Trittau 2. Spielbeginn in der Halle Steinbreche ist 11 Uhr.

Einzelspieltag mit jüngstem Refrath-Team der Vereinsgeschichte

lya-gordeyeva-mit-tv-refrath-2-nach-hamburg-foto-andre-jahnke

Iya Gordeyeva – mit TV Refrath 2 nach Hamburg. Foto: Andre Jahnke
Ohne Anika Dörr, Jenny Karnott, Mark Byerly und Denis Nyenhuis reist die „Bundesligareserve“ des TV Refrath am Samstag in die Hansestadt Hamburg, um dort beim Horner TV mit dem jüngsten Team der Bundesligageschichte anzutreten.
Mit Hauke Graalmann und Christopher Klauer sind zwei Spieler in diesem Jahr 20 geworden, Elias Beckmann ist noch ein Jahr jünger, Brian Holtschke noch 18. Die beiden Damen, Iya Gordeyeva (17) und Julie Marzoch (16) gehören noch der Jugendklasse an. Dennoch sieht man sich nicht als krasser Außenseiter und hofft, etwas Zählbares mit nach Hause nehmen zu können.

Horner TV auf Anhieb wieder Spitze

matthias-kicklitz-foto-pernilla-flato
Matthias Kicklitz. Foto: Pernilla Flato
Auch dieses Jahr steht der Horner TV in der 2. Bundesliga nach den ersten zwei Spieltagen an der Tabellenspitze. Zum Auftakt der 2. Bundesliga startete das Team vom Horner TV mit der Besetzung Mats Hukriede, Matthias Kicklitz, Alexander Semrau, Ciar Pringel, Annika Schreiber und Weronika Krawiec vor heimischer Kulisse durch. Am Samstag gegen SG EBT Berlin stand es nach den Doppeln 2:1 für die Hamburger. Aber auch beide Herreneinzel konnten die Hanseaten souverän für sich entscheiden. Als dann auch der Mixed-Punkt nach Hamburg ging, mussten die Berliner vom Brandenburger Tor sich 2:5 geschlagen geben. Am Sonntag gegen die SV Berliner Brauereien stand es nach dem Damendoppel und dem 1. Herrendoppel 1:1. Das 2. Herrendoppel war noch gar nicht beendet, als Matthias Kicklitz das 1. Herreneinzel bereits in 3 Sätzen für den Horner TV entschieden hatte. Das 2. Herrendoppel ging an Berlin. Das 2. Herreneinzel und das Mixed konnten am Ende des Tages erneut 2 Punkte für das Team sichern. Mit insgesamt 4 Punkten und einem sehr starken Auftritt von Matthias Kicklitz sowohl im Einzel, als auch im Doppel, ist dies ein wirklich gelungenes erstes Spielwochenende. “Mit diesem Start sind wir sehr glücklich, zumal wir auf Thuc Phuong Nguyen, die bei den Jugendeuropameisterschaften Deutschland vertrat, verzichten mussten. Das gab uns die Gelegenheit Weronika Krawiec zu ermöglichen, erste Erfahrungen in der Bundesliga zu sammeln.”, freut sich Thorsten Flato nah dem 2. Spieltag. Marianne Flato