Schlagwort: bcbeuel2

Beuel 2 besiegt Tabellenführer Hohenlimburg

das-team-von-beuel-2
Das Team von Beuel 2. Foto: BC Beuel
Der 2. Mannschaft des 1. BC Beuel ist am Karnevalssamstag ein überraschender Sieg gegen den Tabellenführer der 2. Badminton-Bundesliga gelungen: Mit 5:2 schlugen die Bonner den BC Hohenlimburg vor heimischem Publikum. In der Wertung bedeutet das zwei wertvolle Punkte, mit denen die Mannschaft den Abstand auf die Abstiegsränge vergrößert.
Die Karnevals-Partie startete mit dem Damendoppel, gespielt von Katja Holenz/Vanessa Seele, und dem 2. Herrendoppel mit Srayas P.V./Luis La Rocca. Schon zu Spielbeginn lag Spannung in der Luft: Die Beueler waren getrieben vom Siegeswillen und hatten die wichtigen Punkte, die den Abstieg verhindern können, fest im Blick.
Das Damendoppel spielte die Hohenlimburgerinnen Lena Fischer und Lara-Carina Buchelt in drei Sätzen aus. Das 2. Herrendoppel musste sich nach 2:0-Satzführung in den fünften, entscheidenden Satz kämpfen. Srayas und Luis behielten dort jedoch die Überhand, sodass Beuel mit 2:0 in Führung ging.
Durch die verletzungsbedingte Aufgabe des 1. Herrendoppels von Lennart Konder und Tim Fischer sowie der kampflosen Abgabe des Dameneinzels von Seiten der Gäste stand es dann 3:1.
Nach einer kleinen Pause ging es für Moritz Rappen im 2. Herreneinzel aufs Feld, lautstark unterstützt durch ein begeistertes Publikum. Moritz startete mit einem 0:1Rückstand im ersten Satz, konnte das Spiel jedoch komplett drehen und dominierte die letzten beiden Sätze über deutlich. Mit 3:1 in Sätzen bezwang er seinen Kontrahenten Janik Osthöver und holte somit den Siegpunkt für das Beueler Team.
Gleichzeitig kämpften Katja Holenz und Luis La Rocca im Gemischten Doppel weiter um Punkte. In einem spannenden Spiel mit vielen Führungswechseln mussten sich die Beueler ihren Widersachern Fabian Stoppel und Lena Fischer am Ende jedoch 13:11, 10:12, 9:11 und 13:15 geschlagen geben.
Im abschließenden Spiel der Begegnung forderte Srayas den Zuschauern nochmal alles ab. Nach einem absolut ausgeglichenen Start im 1. Herreneinzel konnte Srayas sich mit ein paar wenigen Punkten von Gegner Malte Laibacher absetzen und hielt die Führung bis zum Schluss. Im Entscheidungssatz siegte er und machte damit den 5:2-Sieg für die Heimmannschaft perfekt. Franziska Andre

Tabellenführer zu Gast in der Karnevalshochburg Beuel

die-zweite-von-gibt-sich-naerrisch-foto-bc-beul
Die Zweite von Beuel gibt sich närrisch. Foto: BC Beuel
Auch am Karnevalswochenende wird nicht gerastet: Für die 2. Mannschaft des 1. BC Beuel steht am Samstag ein weiteres Heimspiel an. Dann ist die Mannschaft des BC Hohenlimburg zu Gast in der Karnevalshochburg Beuel.
Die Hohenlimburger führen die Tabelle der 2. Badminton-Bundesliga momentan an und wurden bereits in der Vorsaison Meister. Doch nachdem in dieser Woche die ersten Karnevalstage und zwei Geburtstage gefeiert wurden, sind die Bonner Spielerinnen und Spieler bereit, sich dieser Herausforderung auf dem Feld zu stellen.
Die Mannschaft will dann einmal mehr Kampfgeist zeigen. Immerhin holten die Beueler ihren ersten Punkt der Saison gegen Hohenlimburg. Da sich die Saison nun langsam dem Ende neigt, heißt es nochmal wichtige Punkte holen. Im Kampf um den Klassenerhalt ist dabei jeder einzelne Punkt wichtig für die Schwarz-Gelben, um sich vor den Abstiegsrängen zu halten.
Die 2. Mannschaft fühlt sich gut vorbereitet auf die Partie und freut sich darauf, den Zuschauern spannende Spiele zu liefern. Los geht es am Samstag um 18 Uhr.
Srayas P.V.

Beuel 2 muss weiter zittern

das-team-von-beuel-2
Das Team von Beuel 2. Foto: BC Beuel
Enttäuschendes Wochenende für Beuels Zweite: Die ersatzgeschwächte 2. Mannschaft des 1. BC Beuel konnte den beiden Berliner Mannschaften an diesem Wochenende keine Punkte abluchsen. Damit verliert das Team Boden auf die Abstiegsränge der 2. Badminton-Bundesliga.
Das verletzungsbedingt geschwächte Team zeigt sich am Samstagabend kämpferisch. Lennart Konder, der normalerweise im 1. Herreneinzel alles aufs Feld bringt, fällt für den Rest der Saison mit einer Sprunggelenksverletzung aus, zeigte jedoch neben dem Feld an der Trommel Höchstleistungen. Des Weiteren kämpft unser Mann für das 1. Herrendoppel und das Mixed, Tim Fischer, weiterhin mit einer Verletzung. Willensstark versuchte er im 1. Doppel an der Seite von Srayas P.V. gegen die Schmerzen anzukämpfen, musste sich dann jedoch seiner Verletzung und den Gegnern geschlagen geben. Aus der 4. Mannschaft kommend ist Daniel Stratenko kurzfristig für das 2. Herreneinzel und 2. Herrendoppel in die Bundesligamannschaft nominiert worden. Mutig spielte er im 2. Herrendoppel zusammen mit Mannschaftskapitän Luis La Rocca auf, konnte seinen Einsatz jedoch nicht mit Siegen belohnen. Die einzigen Punkte für die Beueler holten am Samstagabend Srayas P.V., der auch im 1. Einzel eine konzentrierte und souveräne Leistung gegen Saruul Shafiq zeigte, sowie das Damendoppel. Da Katja Holenz kurzfristig Team 1 auf der Auswärtsfahrt nach München begleiten durfte, half Einzelspezialistin Anke Fastenau im Damendoppel aus und fand zusammen mit Vanessa Seele einen guten Rhythmus. Die beiden konnten die umkämpfte Partie gegen die Berlinerinnen in drei Sätzen für sich entscheiden. Am Ende stand es dennoch 5:2 für die Gäste aus Berlin – somit gab es keine Punkte für das Beueler Team im Kampf um den Klassenerhalt. Doch es blieb keine Zeit für lange Gesichter, denn gleich am nächsten Morgen wartete mit der SG EBT Berlin der nächste direkte Konkurrent im Abstiegskampf.
Ungebrochen pochte der Kampfgeist der Beueler Zweiten am Sonntagmorgen wieder auf. Im 1. Herrendoppel begrüßten Srayas P.V. und Luis La Rocca den Heimkehrer Mark Zwiebler, der sein gelbes Beueler Trikot zu Beginn der Saison gegen ein blaues Berliner Shirt getauscht hat. In vier knappen Sätzen entschieden die Schwarz-Gelben die Partie für sich. Gleichzeitig mussten sich Anke Fastenau und Vanessa Seele im Damendoppel den Hauptstädterinnen geschlagen geben, sodass es nach den ersten beiden Partien 1:1 stand.
Über Nacht zum Bundesligaspieler nominiert wurde Ben Gatzsche. Das junge, eingespielte Duo Daniel Stratenko und Ben Gatsche schlug sich wacker im 2. Herrendoppel, blieb letztendlich jedoch ohne Satzgewinn.
Mit einem Rückstand von 1:2 begannen die kämpferischen Einzelpartien. Anke Fastenau zeigte im Dameneinzel eine beeindruckende Leistung. Lange, schnelle Ballwechsel prägten das Spiel. Im knappen fünften Satz war das Glück jedoch auf Seiten der Berliner. Das anschließende Mixed entschied Marc Zwiebler an der Seite von Lisa Baumgärtner für sich und sicherte so seinen Berliner Teamkollegen zwei wichtige Punkte im Abstiegskampf gegen Beuel.
Trotz des 1:4-Rückstands war die Begegnung noch lange nicht vorbei. Die beiden abschließenden Herreneinzel würden darüber entscheiden, ob das Beueler Team doch noch einen Punkt aus der Begegnung mitnimmt. Voller Herzblut schlugen gleichzeitig Srayas P.V. im 1. Herreneinzel gegen den Iren Adam McAllister und Ben Gatzsche im 2. Herreneinzel gegen Francis Karge auf. Beide Begegnungen stellten die Zuschauer vor eine Zerreißprobe und wurden erst im jeweils fünften Satz entschieden. Beide Male jedoch mit dem fehlenden Glück auf Beueler Seite.
So musste sich die kämpferische Beueler Truppe am Ende dem Gegner aus der Hauptstadt mit 1:6 geschlagen geben. Der Abstand auf den ersten Abstiegsplatz, den aktuell die SG EBT Berlin bekleidet, ist somit auf vier Punkte geschrumpft. Voller Tatendrang blicken die Beueler den nächsten Wochen entgegen. Es stehen noch drei Spiele diese Saison an: das nächste am Karnevalssamstag, dem 22. Februar. Dann empfängt unsere Zweite den Vorjahresmeister aus Hohenlimburg. Luis La Rocca

Heimspiel-Wochenende für BC Beuel 2: Berlin ist zu Gast

logo-beuel
Logo Beuel
Die 2. Mannschaft des 1. BC Beuel bekommt Besuch aus Berlin: Beide Berliner Gegner der 2. Badminton-Bundesliga sind am Wochenende in der Beueler Erwin-Kranz-Halle zu Gast. Dann gilt es, so viele Punkte wie möglich im Kampf um den Klassenerhalt zu sammeln.
Am Samstag um 18 Uhr geht es für das Beueler Team zunächst gegen die Mannschaft des SV Berliner Brauereien. Mit insgesamt drei Punkten liegt die Gastmannschaft momentan auf dem letzten Platz der Tabelle. Somit sind die Gäste natürlich auf der Jagd nach wichtigen Punkten, um dem Abstieg zum Ende der Saison noch zu entgehen. Es ist also damit zu rechnen, dass die Berliner alles geben werden. Und obwohl ein relativ großer Abstand in der Tabelle besteht, dürfen die Gastgeber das Spiel keinesfalls auf die leichte Schulter nehmen.
Das Hinspiel gewannen die Bonner noch mit 4:3. Allerdings wird nicht die gleiche Mannschaft wie zum Hinspiel an den Start gehen können. Zwar werden Spieler, auf die das Team 2 in der Hinrunde leider verzichten mussten, das Team nun wieder verstärken, doch auf anderer Seite fallen einige entweder aushilfs- und verletzungsbedingt aus. Somit sind die Karten neu gemischt. Am Sonntag um 14 Uhr startet dann die Partie gegen die Truppe der SG EBT Berlin. Im Hinspiel musste sich das Beueler noch mit einem sehr knappen 3:4 geschlagen geben, dafür ist das Team jetzt umso heißer darauf, das Ergebnis umzudrehen.
Auch in diesem Spiel sind bei beiden Teams personelle Änderungen zu verzeichnen. Während Beuels Zweite mit den Spielern des Vortages an den Start gehen wird, hat sich das Line-Up der Berliner inzwischen ein wenig verändert. Vielleicht kommt es sogar zu einem Wiedersehen mit einem alten Bekannten – es bleibt also spannend. Die Spielerinnen und Spieler der 2. Mannschaft freuen sich über jeden Zuschauer, der am Wochenende in der Erwin-Kranz-Halle zum Anfeuern kommt.
Lennart Konder

Beuel2 holt weiteren wichtigen Punkt

das-team-von-beuel2
Das Team von Beuel 2
Am Sonntag hat die Zweitliga-Mannschaft des 1. BC Beuel beim Auswärtsspiel in Solingen einen wichtigen Punkt im Kampf um den Klassenerhalt erspielt. Trotz einer 3:4-Niederlage halten die Bonner sich damit weiter im Mittelfeld der Tabelle – und somit vor den gefürchteten Abstiegsplätzen.
Am Sonntag fuhr die 2. Mannschaft in einer kleineren Besetzung als normalerweise nach Solingen, da Luis La Rocca und Anke Fastenau aufgrund von Ausfällen in der 1. Mannschaft oben aushelfen mussten. In der Hinrunde konnte der 1. BC Beuel die Solinger Mannschaft nach einer spannenden Begegnung mit 4:3 schlagen.
Das ließ sich im Rückspiel leider nicht wiederholen. Sowohl das 1. Herrendoppel als auch alle Damenspiele gingen diesmal zugunsten der Gegner aus. Im Damendoppel sowie im Dameneinzel und Mixed behielten die beiden ehemaligen Beuelerinnen Annalena Diks und Alicia Molitor die Oberhand und gewannen die Spiele für die Solinger. Für Beuel punkten konnten an diesem 13. Spieltag aber auf Herrenseite Srayas P.V. und Lennart Konder. Die beiden gewannen zusammen das 2. Herrendoppel zusätzlich ihre Einzel.
Somit geht das Team mit immerhin einem Zähler aus dem Spieltag. Weiter geht es für den 1. BC Beuel in der 2. Badminton-Bundesliga in 14 Tagen mit zwei Heimspielen: Am Samstag, 8. Februar, und Sonntag, 9. Februar, sind die Berliner Vereine (SV Berliner Brauereien und SG EBT Berlin) in der ErwinKranz-Halle zu Gast.
Anke Fastenau

Beuel2 muss in Solingen punkten

beuel-muss-in-solingen-punkten-foto-bc-beuel
Beuel2 muss in Solingen punkten. Foto: BC Beuel
Das Team 2 des 1. BC Beuel ist am Sonntag, den 26.01 zu Gast beim STC BW Solingen. Das Spiel beginnt um 14 Uhr.
Trotz gutem Puffer auf die Abstiegsplätze, kämpft das junge Team aus Bonn weiter um Punkte, um dem Nicht-Abstieg einen großen Schritt näher zu kommen. In der Tabelle der 2. Bundesliga Nord steht Solingen zwar über Beuel, die letzte Begegnung zwischen dem NRW-Derby konnte die Mannschaft aus Bonn allerdings mit 4:3 für sich entscheiden.
Das Team 2 freut sich also schon wieder auf spannende Spiele! Kommt vorbei und unterstützt den 1. BC Beuel! Luis

Refrath 2 mit zwei Kantersiegen

anika-doerr-und-jenny-karnott-mit-coach-daniel-winkelmann-foto-heinz-kelzenberg

Anika Dörr und Jenny Karnott mit Coach Daniel Winkelmann. Foto: Heinz Kelzenberg
Zu Beginn der Rückrunde traf der TVR in der 2. Bundesliga auf die Reservemannschaften aus Mülheim und Beuel. Dass beide Begegnungen relativ ungefährdet mit 7:0 gewonnen werden konnten, hatte man in dieser Form nicht erwarten können.
Am Samstag präsentierten sich in Mülheim zunächst beide Herrendoppel des TVR (Graalmann/Holtschke und Nyenhuis/Byerly) in guter Verfassung und gewannen mit 3:0 bzw. 3:1. Dafür war der Start des Refrather Damendoppels Dörr/Karnott etwas holpriger, doch die beiden konnten ihr Match mit 3:2 für sich entscheiden. Anschließend musste nur noch Christopher Klauer zwei Sätze abgeben, in den weiteren drei Begegnungen siegte TVR 2 ohne Satzverlust. Am Sonntag kam der 1.BC Beuel 2 mit einer sehr jungen Mannschaft in die Halle Steinbreche. Erneut lag Refrath nach den Doppeln mit 3:0 in Führung, diesmal sogar ohne Satzverlust. Wie am Tag zuvor präsentierten sich anschließend Anika Dörr sowie das Mixed Graalmann/Holtschke bärenstark und gewannen sehr deutlich.
Beim Stand von 6:0 lieferten sich Elias Beckmann und Moritz Rappen abschließend noch einen spannenden Fight, den Beckmann mit 11:9 im 5. Durchgang gewinnen konnte. Mit diesen beiden Kantersiegen festigte der TV Refrath mit seinem 2. Team einen Platz im Spitzenquartett der 2. Liga und wird diesen voraussichtlich bis Saisonende auch nicht mehr abgeben.

Beuel 2 holt zwei wichtige Punkte

das-team-2-des-bc-beuel
Das 2 Team des BC Beuel.
Am Wochenende hat die 2. Mannschaft des 1. BC Beuel sich ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk gemacht und zwei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt geholt. Der letzte Doppelspieltag des Jahres war zugleich Auftakt der Rückrunde der 2. Badminton-Bundesliga.
Am Samstagabend ging es zu Hause gegen den TSV Trittau 2. Die Partie startete mit den Doppeln. Das 1. Herrendoppel entschieden Tim Fischer und Zach Russ in vier Sätzen für den 1. BC Beuel. Auch das 2. Herrendoppel siegte nach einem langen, spannenden Spiel.
Im Damendoppel mussten Vanessa Seele und Katja Holenz sich den beiden Trittauer Damen geschlagen geben. Im 1. Herreneinzel bezwang Lennart Konder Alexander Mernke und sicherte damit den ersten Punkt für den BC Beuel.
Das Dameneinzel ging an den TSV Trittau 2, sodass es zwischenzeitlich 3:2 stand. Zeitgleich kämpften das Mixed Holenz/Resch und das 2. Herreneinzel mit Srayas P.V. um einen weiteren Punkt für die Mannschaft. Letztendlich gingen beide Spiele noch an Beuel und sicherten der Mannschaft zwei wichtige Punkte für den Klassenerhalt.
Am Sonntag liefs dann nicht so glatt, da waren wir wohl schon etwas platt. Wir machten trotzdem das Beste draus Doch leider sprang kein Punkt heraus. Abends, bei dem ein oder anderen Saft, Tankten wir wieder neue Kraft Für das kommende Jahr Denn da machen wir wieder Punkte klar!
Wir wünschen eine schöne Weihnachtszeit Und mit der Familie ganz viel Heiterkeit!
Der nächste Spieltag für die 2. Mannschaft steht am Sonntag, 5. Januar 2020, an: Dann geht es nach Hamburg zum Horner TV.
Anke Fastenau

Weihnachtlicher Rückrundenstart für Beuel 2

beuel-steht-vor-dem-rueckrundenstart-fobc-beuelto-
Beuel steht vor dem Rückrundenstart. Foto: BC Beuel
Am kommenden Wochenende startet für die 2. Mannschaft des 1. BC Beuel die Rückrunde der 2. Badminton-Bundesliga. Die Mannschaft freut sich auf ein Wiedersehen mit den Gegnern aus Trittau und die Neuauflage des Lokalderbys gegen den TV-Refrath.
resads_adspot id="29"]
Die Ergebnisse der Hinrunde lassen auf spannende Partien hoffen: Gegen Trittau setzte sich Beuel mit 4:3 durch, Refrath mussten die Schwarz-Gelben sich umgekehrt mit 3:4 knapp geschlagen geben.
Das gesamte Beueler Team bündelt zum Jahresende noch einmal alle Energien, um das Jahr erfolgreich und mit Leidenschaft für den Badmintonsport abzuschließen. Wie immer freuen sich die Spieler über jede Unterstützung auf den Zuschauerrängen!
resads_adspot id="32"]
Die Partie gegen Trittau beginnt am Samstag, 21. Dezember, um 18 Uhr. Für alle, die es im allgemeinen Weihnachtsstress nicht in die Beueler Erwin-Kranz-Halle schaffen, gibt es einen Livestream der Begegnung auf sportdeutschland.tv.
Im Anschluss an das Spiel findet im Clubheim die diesjährige Weihnachtsfeier statt, bevor am Sonntag um 11 Uhr auswärts in der Halle Steinbreche in Refrath das Lokalderby startet.
Marc Krieger

Refrath2 erwartet interessante Duelle

brian-holtschke-foto-andre-jahnke

Brian Holtschke. Foto: Andre Jahnke
Die Rückrunde in der 2. Badminton Bundesliga startet in umgekehrter Reihenfolge zur Hinrunde. Dies führt dazu, dass der Tabellendritte TV Refrath 2 auf dieselben Gegner trifft, wie am letzten Doppelspieltag im November.
DVERTISER: GearBest DE from awin.com -->
Am Samstag trifft man in Mülheim um 14 Uhr auf das 2.Team des BVM, welches das Hinspiel mit 4:3 in Refrath gewinnen konnte. Diesmal dürfte Refrath 2 in der Favoritenrolle sein, zumal man in Bestbesetzung antreten darf und sich auch noch über den Einsatz von Ann-Kathrin Spöri aus dem 1.Team freuen darf.
Am Sonntag dann kommt um 11 Uhr der 1.BC Beuel mit seiner 2.Mannschaft in die Halle Steinbreche. Hier muss Refrath auf den ein oder anderen Leistungsträger verzichten, der am Nachmittag in der 1.Mannschaft gebraucht wird.
Aber auch in dieser Begegnung möchten die Hausherren punkten und ihre sehr gute Tabellenplatzierung behalten, bevor es am 5.1. in den hohen Norden zum Spiel in Trittau gehen wird.